1. Damen (Oberliga West)

hintere Reihe (v.l.): Coach Jan-Christian Both, Carla Fromme, Ve Hellwege, Anna von Bremen, Hannah Lindemann, Katharina Scholz, Janine Marx, Melissa Vollmers – vordere Reihe (v.l.): Sarah Budewig, Lilya Koch, Sophie von Ass, Imke Moosmüller, Mona Lorenzen (Foto: Moradi)


Der Stammkader im Überblick

Name

Vorname

Position

Jahrgang

Nation

Größe

von Ass

Sophie

Point Guard

2000

DEU

1,71 m

Budewig

Sarah

Point Guard

1998

DEU

1,62 m

Freudenthal

Jana

Center

1998

DEU

1,80 m

Fromme

Carla

Power Forward

1996

DEU

1,80 m

Hellwege

Ve

Center

2000

DEU

1,81 m

Koch

Lilya

Shooting Guard

1999

DEU

1,68 m

Lorenzen

Mona

Shooting Guard

1999

DEU

1,68 m

Marx

Janine

Forward

1976

DEU

1,78 m

Moosmüller

Imke

Shooting Guard

1990

DEU

1,65 m

Vollmers

Melissa

Small Forward

1999

DEU

1,78 m


Trainer

Jan-Christian Both (Foto),

Michael von Bremen

 

Kontakt

info@basketball-stade.de

Kontaktformular

Trainingszeiten

Tag

Uhrzeit

Halle

Montag

18:30 - 20:15

BBS neu

Mittwoch

19:00 - 20:15

Bockhorster Weg

Freitag

19:00 - 20:30

Bockhorster Weg



Damen kämpfen erneut um den Klassenerhalt

Nachdem die jungen Damen (Altersdurchschnitt letzte Saison unter 18 Jahre) von Trainer Jan-Christian Both ihre Premierensaison in der Oberliga mit dem Klassenerhalt beenden konnten, muss man sich nun erneut auf eine kräftezehrende Saison vorbereiten.

 

Im Gegensatz zur letzten Saison startet das Team nun in der West-Staffel. Zusätzlich muss man einige personelle Abgänge kompensieren. Besonders schwer wiegt dabei der Verlust von Anna von Bremen, die eine der Leistungsträgerinnen war. Sie zieht es aufgrund eines Studiums in die Hauptstadt. Auch Charlotta Schewe verlässt das Team (USA). Hinter zwei weiteren Leistungsträgerinnen, Hannah Lindemann und Lea Grissmer, steht noch ein Fragezeichen was den Verbleib in Stade angeht. 

Nichtsdestotrotz verfügt der Kader über genug Qualität, um in der Liga zu bestehen. Gerade auf den kleinen Positionen verfügt das Team über genug Schnelligkeit und Treffsicherheit von außen, um gegen erfahrene Teams zu bestehen. 

 

Über den Sommer wurde viel an der Technik gefeilt und an der Kondition gearbeitet um auch in dieser Saison die Jugendlichkeit (zwei U17- und vier U19-Spielerinnen) auszunutzen und Druck übers Feld ausüben zu können. 

 

Wie schon im letzten Jahr geht es Trainer Jan-Christian Both um eine kontinuierliche Verbesserung über den Saisonverlauf. „Wenn jeder individuell an sich arbeitet wird auch die Mannschaft besser und wir können uns weiterentwickeln“, so Both.